Login

Login

Kulturkalender

Nov
16

16.11.2019 19:30 - 21:30

Nov
20

20.11.2019 19:30 - 21:30

Nov
21

21.11.2019 19:30 - 21:00

Nov
28

28.11.2019 19:30 - 21:00

Dez
4

4.12.2019 19:30 - 21:30

Mitmachen - Mitglied werden

Unterstützen Sie den Verein "Kulturforum Uhlbacher Rathaus e.V." bei seiner Arbeit. Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Weitere Informationen finden Sie hier...

Das Kulturforum

Rathaus Uhlbach Glockenspiel 200Das erste Uhlbacher Dorffest am 4. Mai 1986 war Anlass, das Uhlbacher Rathaus, das weitgehend leer stand, für eine Ausstellung mit Aquarellen und Zeichnungen mit dem Titel „Uhlbach neu entdeckt“ zu verwenden. Diese Aktion fand grossen Anklang und man war der Meinung, das Rathaus solle weiterhin für kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung stehen. Seither fand die Ausstellung zum Uhlbacher Dorffest immer reges Interesse. Erinnert sei an „Spielzeug aus Uhlbacher Kinderzimmern“ 1992 und an „Fundstücke aus Uhlbach, gesammelt von Rosemarie Hesselbacher“ im Jahr 1996.

Solche Privatinitiativen, die bis dahin großzügig vom Bezirksamt und von Bezirksvorsteher Herrn Dickert unterstützt worden waren, wurden gebremst durch die Ankündigung in der Presse, dass die Landeshauptstadt Stuttgart das alte Rathaus, „das Herzstück des Weinbauortes Uhlbach“, an Privatunternehmen vermieten wolle. Die Bürgerinitiative „Kultur-denk-mal-Uhlbach“ (Endemann, Hesselbacher, Schraffenberger) lud am 17. April 1998 alle interessierten BürgerInnen, Vereine und Institutionen zu einer Ortsbesichtigung und zur Diskussion ein, wie das Rathaus für die Bürgerschaft genutzt werden könnte.
Eine konstituierende Sitzung der „Gemeinschaft der Uhl¬bacher Vereine“ wählte am 16.12.1998 eine Vorstandschaft, Bernd Daub wurde 1. Vorsitzender, Rosemarie Hesselbacher und Peter Aichinger zweite Vorsitzende und Gerold Pätzhorn Geschäftsführer. Protokoll und Presse übernahm Ulrich Berger, Beisitzer wurden Carmen Mulfinger und Willi Schraffenberger, Kassenprüfer Babette Hohmann und Otto Bender. Im März 1999 wurde bei der Mitgliederversammlung als neuer Name des Vereins „Kulturforum Uhlbacher Rathaus e.V.“ festgelegt.

Im Januar 2001 begannen die Umbauarbeiten und am 6. Sept. 2003 wurde das alte Rathaus mit einem „Tag der offenen Tür“ feierlich an die Bürger¬Innen übergeben. Nach dem Umbau startete das Kulturprogramm mit einer ortsgeschichtlichen Aus¬stellung mit dem Thema „Das alte weinberühmte Dorf – Uhlbach und seine Geschichte“. Damit begann eine Reihe von kulturellen Veranstaltungen vielfältiger Art, die viel Beachtung fanden. Ein Klavier ermöglichte es, nun auch Konzerte zu veranstalten. Die Literatur kam nicht zu kurz. Lesungen mit Autoren wie Lore Zorn, Irene Ferchel, Julie Leuze oder die von Dieterich Lüken gestalteten Vorträge zu Schiller oder zu Paul Gerhard fanden große Beachtung.
In der Mitgliederversammlung 2007 änderte sich die Vereinsführung. Dr. Wolf Wölfel wurde zum 1., Peter Aichinger und Thomas Schwenger zu 2. Vorsitzenden sowie Gerold Pätzhorn zum Geschäftsführer und Marianne Wachter zur Schriftführerin gewählt. Die bisherigen Aktiven wechselten zum Teil in den Beirat. In den nun folgenden Jahren wurde das kulturelle Angebot stark erweitert, unterstützt durch umfangreiche Werbung und moderner Medienpräsenz. Damit ist das vielseitige und anspruchsvolle Programm mit jährlich etwa 35 Veranstaltungen zu einem festen Bestandteil des gesellschaftlichen Uhlbacher Lebens geworden, es strahlt aber auch weit über die Ortsgrenzen hinaus aus und lockt zahlreiche Gäste an.

Das Uhlbacher Rathaus ist zu einem beliebten und gut besuchten Bürgerhaus geworden, in dem man zusammen kommt und Feste feiert. Es hat sich aber auch mit seinem historischen, lichtdurchfluteten und romantischen Saal zu einem begehrten Trauort entwickelt, an dem etwa 40 Mal im Jahr das Ja-Wort gegeben wird.

Anläßlich der 400-Jahrfeier des Rathauses 2012 schenkten Uhlbacher Bürger und Uhlbach verbundene Freunde dem seit dem 2. Weltkrieg leeren Glockentürmchen ein Glockenspiel mit 16 Glocken. Damit steht Uhlbach in einer Reihe mit Esslingen und Stuttgart. Seit dem erklingen jeweils samstags und sonntags für 4 bis 5 Minuten im monatlichen Wechsel jahreszeitbezogene Melodiefolgen, ebenso Mittwochvormittag während des Wochenmarktes. Für Gäste Uhlbachs und Wanderer in den Weinbergen und auf den Höhen um Uhlbach ist das ein Grund stehen zu bleiben und sich daran zu erfreuen. Bei besonderen Anlässen wie Trauungen oder Geburtstagsfesten können individuell Wunschlieder per Funksteuerung abgespielt werden, ein einzigartiges Erlebnis.

Der Verein „Kulturforum Uhlbacher Rathaus e.V.“ hat heute über 210 Mitglieder und kann dank seines sehr engagierten Vorstandsteams das Rathaus als solches und das umfangreiche Kulturangebot auf hohem Niveau betreiben, doch auch hier gibt es wie in allen Vereinen das Nachwuchsproblem. Deshalb sind jüngere und junge Menschen mit neuen Ideen und Freude am Gestalten stets willkommen.

Rosemarie Hesselbacher und Dr. Wolf Wölfel

webdesign: www.logowerbung.de